skip to Main Content

Asbesthaltige Putze, Spachtelmassen, Ausgleichsschichten, Fliesenkleber, Farben … sind allgegenwärtig und man weiß leider nie, wo die Gefahr steckt. Man schätzt, dass solche Produkte in ungefähr einem Viertel der vor 1995 errichteten Gebäude vorhanden sind.

Frei Auge ca. 6 verschiedene Materialien - wo ist Asbest drin und wo nicht?

Im Gegensatz zu den klassisch verdächtigen asbesthaltigen Materialien wie Asbestzement-Platten, Spritzasbest, Floor-Flex-Platten usw. gibt es für Putze, Spachtel, Kleber keine Möglichkeit, asbestverdächtige Materialien nach Augenschein zu erkennen – also auch nicht auszuschließen!

Putze und Spachtel/ -massen sind fast immer mit weiteren Anstrichen und Beschichtungen überdeckt.
Hier hilft nur die Abklärung durch den Profi.
Damit Sie sich und andere nicht gefährden – fragen Sie uns!

Weiterlesen: http://www.baubio-logisch.de/schadstofferkundung-ist-bauherrenpflicht/

Back To Top