« zurück zum Glossar Baubiologie

Neben dem umgangssprachlich als „Alkohol“ bezeichneten Ethanol (auch Ethylalkohol) sind weitere Verbindungen, die der chemischen Klasse der Alkohole angehören, in der Raumluft anzutreffen. Niedrige Alkohole wie z. B. Ethanol oder Propanol, Isopropanol und Isobutanol kommen in sehr vielen Haushaltsprodukten (z. B. Reiniger, Lösemittel, Desinfektionsmittel, Kosmetika) vor. Aus Weichmachern in Kunststoffen kann u.a. durch hydrolytische Spaltung 2-Ethylhexanol in die Innen¬raumluft gelangen, ein Alkohol, der gelegentlich zu Geruchsproblemen in Innenräumen beiträgt.
Quelle: UBA

« zurück zum Glossar Baubiologie