« zurück zum Glossar Baubiologie

So nennt man von Kohlenwasserstoffen abgeleitete Säuren, charakterisiert durch die „Carboxyl-Gruppe“ (Kohlenstoffatom + 2 Sauerstoffatome + Wasserstoffatom: -COOH). Carbonsäuren mit zwei Carboxyl-Gruppen sind Di-Carbonsäuren, mit drei Tri-Carbonsäuren… Die einfachste Carbonsäure überhaupt ist die von Methan abgeleitete Ameisensäure H-COOH). Essigsäure wird von Ethan abgeleitet, Propionsäure von Propan. Die einfachste ungesättigte, die Acrylsäure, leitet sich von Propen ab. Aliphatische (Kohlenwasserstoffe) Carbonsäuren mit längeren Kohlenstoffketten nennt man auch Fettsäuren, weil sie Öle und Fette bilden. Höhere aliphatische Carbonsäuren sind wachsartige Feststoffe; aliphatische Di-Carbonsäuren und aromatische (Kohlenwasserstoffe). Eine der wichtigsten (aromatischen) Di-Carbonsäuren ist die Phthalsäure.
Quelle: www.baubiologie.net

« zurück zum Glossar Baubiologie