« zurück zum Glossar Baubiologie

Chromverbindungen werden in Salzen zur Korrosionsverminderung und Fixierung (für Bor, Fluor, Arsen und Kupfer) eingesetzt. Angewendet werden dabei Kalium, Natrium- und Ammoniumdichromat. Chromverbindungen können allergische Ekzeme und asthmatische Reaktionen verursachen und gelten beim Menschen als krebserzeugend. Anwendung und Verarbeitung sind auf Grund der enstehenden Aerosole und Stäube problematisch. Im Gegensatz zu organischen Holzschutzmitteln findet jedoch keine Ausgasung statt
Quelle: www.baubiologie.net

« zurück zum Glossar Baubiologie