« zurück zum Glossar Baubiologie

Alle Materie enthält elektrische Ladungen. Die Ladungen üben aufeinander eine elektrische Kraft aus.
Es gibt positive und negative Ladungstypen. Gleichnamige Ladungen stoßen sich ab, ungleichnamige ziehen sich an.

Elektrisch geladene Körper entstehen immer dann, wenn ein neutraler Körper in einen positiven und negativen Teil auftgerennt wird. Zu solch einer Ladungstrennung kann es kommen, wenn sich zwei verschiedene, schlecht leitende Materialien aneinander reiben (Triboelektrizität). So kann es zwischen Schuhsohle und Teppichboden zu Reibungseffekten kommen, so daß sich beide Materialien entgegengesetzt aufladen. Über die Ladung wird ein elektrostatisches Feld erzeugt.

Man unterscheidet grob zwischen leitenden und isolierenden Materialien. Leitende Materie (z.B. Metalle) enthält eine große Anzahl an beweglichen freien Ladungen – daher kommt es hier nicht zur Ladungstrennung, bzw. Aufladung.

« zurück zum Glossar Baubiologie