« zurück zum Glossar Baubiologie

Ethanol zählt zu den bekanntesten Alkoholen. Es entsteht durch Gärungsprozesse und ist in großen Mengen in alkoholischen Getränken enthalten. Inhalativ, also über die Raumluft aufgenommen ist seine toxische Wirkung neueren Untersuchungen zufolge deutlich höher als oral, also über Getränke eingenommen. Probleme treten vor allem bei Personen mit einer Alkohol-Intoleranz auf. Hier ist der Abbaumechanismus des Körpers gestört. Häufige Ursache für das Auftreten erhöhter Ethanolkonzentrationen in Innenräumen ist der Einsatz von Raumluftsprays, Parfüms oder Deodorants. In der Regel sind diese jedoch aufgrund ihres temporären Einsatzes nicht von Dauer und dadurch durch intensives Lüften nach dem Gebrauch solcher Mittel zu beseitigen.
Quelle: www.baubiologie.net

« zurück zum Glossar Baubiologie