« zurück zum Glossar Baubiologie

Bezeichnung für die Temperatur, bei der die Luft gerade soviel Dampf eines brennbaren Stoffs (z.B. eines Lösemittels) aufnimmt, dass er sich entzünden lässt. Nach diesem Wert richtet sich die Einteilung von Lösemitteln und lösemittelhaltigen Produkten in Gefahrenklassen.

« zurück zum Glossar Baubiologie