« zurück zum Glossar Baubiologie

Schwellenwert mit gesetzlich bindender Wirkung. Die Ableitung von Grenzwerten ist nur für Stoffe und Umweltnoxen mit nachgewiesener Wirkungsschwelle möglich. Für Wohnräume gibt es jedoch kaum Grenzwerte und wenn – sind diese aus Sicht der Gesundheitsvorsorge viel zu hoch.
Die WHO äußert sich unmissverständlich: „Keine Normungsbehörde hat Grenzwerte mit dem Ziel erlassen, vor langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen wie einem möglichen Krebsrisiko zu schützen.“ (Quelle: Baubiologie Maes)
Die baubiologischen Richtwerte hingegen sind Vorsorgewerte.

« zurück zum Glossar Baubiologie