« zurück zum Glossar Baubiologie

Oberer Teil des Frequenzspektums (im Gegensatz zur Niederfrequenz),
vor allem die untere Grenze des Hochfrequenzbereichs ist nicht einheitlich. Kennzeichnend für die Hochfrequenz – im Gegensatz zur Niederfrequenz – ist die Abstrahlung von Energie in Form einer elektromagnetischen Welle.
Hochfrequenzbereiche gemäß unterschiedlichen Abgrenzungen:
– 30 kHz – 300 GHz (in Anlehnung an die dekadische Einteilung)
– 9 kHz – 300 GHz (gemäß Frequenzbereichszuweisungsplan; d.h. ab 9 kHz arbeiten Funkdienste)
– 300 Hz – 300 GHz (gemäß WHO-Definition)
Quelle: www.baubiologie.net

« zurück zum Glossar Baubiologie