« zurück zum Glossar Baubiologie

Lärm ist störender, belästigender oder gefährdender Schall. Aus dieser Definition ergibt sich, Lärm ist kein physikalischer, sondern ein subjektiver Begriff: Für die Beurteilung von Schall als Lärm sind die Betroffenen maßgebend. Lärm ist demzufolge auch nicht direkt messbar. Messbar hingegen sind die auftretenden Geräusche.
Quelle: www.baubiologie.net

« zurück zum Glossar Baubiologie