« zurück zum Glossar Baubiologie

Fläche eines elektrischen Leiters, senkrecht zur Stromrichtung gemessen – üblicherweise in mm² angegeben Letztlich ein Maß für den maximal zulässigen Strom, mit dem eine elektrische Leitung belastbar ist.
Großer Leitungsquerschnitt: hohe Ströme möglich (z.B.: Starthilfekabel)
Kleiner Leitungsquerschnitt: nur kleine Ströme möglich (z.B.: Lautsprecherkabel)
Quelle: Bay. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Der zur Erdung von Abschirmungen erforderlich Leitungsquerschnitt wird oft unterschätzt.

« zurück zum Glossar Baubiologie