« zurück zum Glossar Baubiologie

Um Lärmquellen miteinander vergleichen zu können, wurde der Schalleistungspegel eingeführt. Er ist definiert als die gesamte Schalleistung, die pro m² Oberfläche eines Schallstrahlers abgegeben wird. Angegeben wird der Schalleistungspegel in Dezibel.

Um eine Lärmquelle hinsichtlich ihrer Lärmemission beurteilen zu können, ist die Angabe eines Schalldruckpegels unzureichend, da er stets an einen bestimmten Standpunkt gebunden ist.
Quelle: Bay. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

« zurück zum Glossar Baubiologie