« zurück zum Glossar Baubiologie

Schutzleiter (PE) von „protection earth“ (englisch).
Farbkombination des Schutzleiters in Deutschland: grün / gelb (früher: rot).
Bei Geräten der Schutzklasse I sind die berührbaren leitfähigen Teile (z. B. Metallgehäuse) über den Schutzleiter niederohmig mit dem E rdpotenzial der Hausinstallation verbunden. Dadurch wird gewährleistet, dass gefährliche Berührungsspannung, z.B. an Gehäusen elektrischer Betriebsmittel, gar nicht erst entstehen kann. Sobald in einem Fehlerfall Spannung an einem Schutzleiter anliegt, reagiert eine Sicherung oder ein RCD (früher: FI-Schutzschalter) und schaltet das Gerät spannungsfrei.

Quelle: Bay. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

« zurück zum Glossar Baubiologie