« zurück zum Glossar Baubiologie

(Dämmung) Die „Mutterpflanze“ Posidonia oceanica ist
eine stark gefährdete Art, deren Schutz extrem
wichtig ist. Sie produziert jede Menge
Sauerstoff und schützt die Strände vor Erosion.
Die Nutzung ihrer biogenen Reststoffe
ist ökologisch besonders sinnvoll. Die
Seegrasfasern haben aufgrund ihres hohen
Silikatgehaltes im trockenen Zustand eine
schlechte Entflammbarkeit und sind resistent
gegen Pilze und Schädlinge sowie
Fäulnis. Die Neptunbälle werden am Strand
eingesammelt, nachdem sie von der Sonne
getrocknet wurden. Für die weitere Verwendung
werden die Bälle zerkleinert, sodass
eine möglichst homogene Wolle entsteht.
Die Posidonia-Fasern werden ohne weitere
Zusätze verarbeitet.
Quelle: FNR

« zurück zum Glossar Baubiologie