« zurück zum Glossar Baubiologie

Diejenige Temperatur, bei der der Wasserdampfgehalt der Luft am Beobachtungsort gleich dem maximal möglichen Wasserdampfgehalt (Sättigung) ist und die Luft keine weitere Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann. Die Taupunkt-Temperatur ist gleich der Lufttemperatur bei einer relativen Feuchte von 100%. Bei weiterer Zufuhr von Wasserdampf oder weiterem Abkühlen der Luft kondensiert stets soviel Wasser in Form kleinster Tropfen (Wolken, Nebel, Tau), daß die Luft ihre relative Feuchtigkeit von 100% beibehält.
Quelle: www.baubiologie.net

« zurück zum Glossar Baubiologie