« zurück zum Glossar Baubiologie

Bei Tebuconazol handelt es sich um ein Mittel gegen Pilzbefall, daß als neue Fungizidgeneration in Holzschutzmitteln für Außenanwendungen sowie als Topfkonservierer eingesetzt wird. Es verfügt jedoch nur über eine geringe Eindringtiefe, weshalb, es nicht den Kriterien des Institutes für Bautechnik entspricht und nicht in IfBt geprüften Mittel für tragende Teile eingesetzt werden darf.
Quelle: www.baubiologie.net

« zurück zum Glossar Baubiologie