Magnetische Wechselfelder entstehen überall dort, wo Strom fließt.
Magnetfelder durchdringen nicht nur unseren Körper sondern auch Baustoffe nahezu ungehindert. Die schädliche Wirkung dieser Feldart ist seit den 1950’er Jahren bestens erforscht und in der Fachwelt weitgehend unbestritten.

Unverständlicherweise werden aus diesem Wissen international aber sehr unterschiedliche Schlüsse gezogen. Kurioserweise scheinen Schweizer 200- bis 300-fach empfindlicher als Deutsche zu sein – zumindest legen die jeweiligen nationalen Grenzwerte diesen Schluss nahe.

Magnetische-Wechselfelder_HochspannungsleitungWechselstrom in Installationen, Kabeln, Geräten, Trafos, Netzteile, Motoren, Erd- und Freileitungen, Eisenbahn, vagabundierende Ströme auf Daten- bzw. Fernsehkabeln und  auf Gas- und Wasserrohren …

Ein Organismus ist ein leitfähiges Gebilde, daher werden im Körperinneren Wirbelströme erzeugt. Die Produktion des Hormons Melatonin, das den Tag/Nacht-Rhythmus regelt, wird gehemmt. Es kann zu Schlafstörungen, allgemeinen Befindlichkeitsstörungen, Schwächung des Immunsystems, Kopfschmerzen, Verspannungen usw. kommen. Das Internationale Krebsforschungszentrum (IARC) der WHO stuft wegen erhöhtem Leukämierisiko bei Kindern selbst schwache magnetische Wechselfelder als „möglicherweise krebserregend“ ein.

Magnetische-Wechselfelder_MessungMagnetische Wechselfelder schwanken oft sehr stark. Daher setzen wir Datenlogger ein. Diese messen die Felder in allen Raumrichtungen, unterscheiden zwischen Bahn- und Netzstrom und zeichnen die Intensitäten auf. Erst eine Messung zeigt, ob eine überdurchschnittliche Belastung vorliegt und Handlungsbedarf besteht.netzstromverlauf

Magnetische Wechselfelder können praktisch nicht abgeschirmt werden, daher ist Sanierung der Quelle oder  erhöhter Abstand ratsam. Manchmal sind verbesserte Erdungsmaßnahmen und der Einsatz spezieller Technologien nötig.

Unsere Elektrosmog-Pakete

So erreichen Sie uns:

Baubiologe (IBN)
Stephan Streil
Eichendorffstr.6
82223 Eichenau b. München

Tel: 0 81 41 – 53 78 34
oder 0 89 – 81 03 99 61
Fax: 0 8141 – 53 78 36

E-Mail: info@baubio-logisch.de

» Anfahrtdetails

Kurzinfo:

Sachverständigenbüro für Baubiologie & Umweltanalytik
Baubiologische Messtechnik
Dozent & Fachautor

Wir untersuchen Häuser, Grundstücke, Wohn- und Arbeitsräume auf Schadstoffe, Elektrosmog und Schimmel, erstellen Schadensgutachten und beraten zur Sanierung.

Unsere Leistungen: