skip to Main Content

Übermäßige Schimmelpilzzahlen haben in einem gesunden Haus nichts zu suchen. Doch viele Innenräume sind pilzbefallen und viele Menschen reagieren mit gesundheitlichen Beschwerden. Die Sporen der Schimmelpilze wirken allergisierend, viele Stoffwechselprodukte der Pilze sind toxisch oder krebserregend. Auch ein verdeckter Schimmelbefall kann zu einer massiven Gesundheitsbelastung führen. Schimmel umfasst mehr als nur Pilze: Bei Feuchteschäden treten oft auch Hefe und Bakterien im Übermaß auf.

Krank durch Schimmelpilze

Allein in Deutschland leben ca. 25 Millionen Allergiker. Bei einem Drittel der allergischen Erkrankungen sind Schimmelpilze beteiligt. Kinder, die in schimmelbelasteten Räumen leben haben nachweislich ein erhöhtes Risiko für Atemwegserkrankungen. Bei sensibilisierten Personen können bereits geringe Schimmelpilzkonzentrationen Asthmaanfälle auslösen. Die beste ärztliche Pilztherapie nutzt wenig, wenn die Pilzherde im Haus nicht erkannt und beseitigt werden, der ständige Nachschub nicht gestoppt wird.

Blogeinträge zum Thema

Wer haftet bei Wohnungsschimmel?

Winterzeit ist Schimmelzeit. Und deswegen verwundert es nicht, dass zahlreiche Anrufe von schimmelgeplagten Mietern und…

Mehr lesen

Keimschleuder Waschmaschine – das muss nicht sein!

Bettwäsche aus dem Keimbad? Ob Mikroorganismen in der Waschmaschine überleben, ist von einer ganzen Reihe…

Mehr lesen

Asthmarisiko durch Schimmelpilz

Wissenschaftler untersuchten die Wohnräume von Kindern. Ergebnis der Studie: Je größer der Schimmelbefall der Wohnung,…

Mehr lesen
Back To Top