Überspringen zu Hauptinhalt

Den Kerngedanken einer Nachhaltigen Entwicklung hat die Brundtland Kommission (1987) wie folgt definiert:

«Eine nachhaltige Entwicklung vermag die Bedürfnisse der heutigen Generation zu decken, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zur Befriedigung ihrer eigenen Bedürfnisse zu beeinträchtigen».

Nachhaltige Entwicklung bedeutet eine dauerhaft tragfähige, zukunftsbeständige Entwicklung. Das eigene Leben wie auch wirtschaftliche und gesellschaftliche Entscheidungen werden so gestaltet, dass die natürlichen Ressourcen (z. B. Wasser, Boden, Wälder) auch für kommende Generationen erhalten bleiben.

 

Drei-Dimensionen-Konzept
Nachhaltige Entwicklung umfasst die Zieldimensionen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Damit wird Folgendes zum Ausdruck gebracht:

  • Wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Prozesse sind DasHandeln öffentlicher wie auch privater Akteure darf nicht isoliert und eindimensional erfolgen, sondern muss den Wechselwirkungen zwischen den drei Dimensionen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft Rechnung tragen.
  • Nachhaltige Entwicklung bedeutet mehr als Für die Befriedigung unserer materiellen und immateriellen Bedürfnisse benötigen wir wirtschaftliches Wohlergehen und eine solidarische Gesellschaft.
An den Anfang scrollen