Überspringen zu Hauptinhalt

Die Ökobilanz (auch Life Cycle Assessment, LCA) ist eine Methode zur Abschätzung der Umweltauswirkungen von Produkten, Dienstleistungen oder Unternehmungen. Sie beruht auf einem Lebenszyklus-Ansatz. So wird beispielsweise bei einem Produkt der gesamte Lebensweg betrachtet, von der Rohstoffgewinnung und der Herstellung über den Transport und die Nutzung bis zur Entsorgung. Auf diesem Lebensweg werden der Verbrauch von Energie und Rohstoffen und der Ausstoss schädlicher Stoffe in Luft, Wasser und Boden gemessen oder berechnet. Daraus entsteht eine Liste der Umweltbelastungen, welche hinsichtlich ihrer unterschiedlichen Wirkung auf die Umwelt bewertet und zusammengefasst werden.

Eine Bewertungsart ist beispielsweise die Methode der ökologischen Knappheit. Sie berücksichtigt ein breites Spektrum von Umweltbelastungen und fasst diese durch Vollaggregation in einer Kennzahl zusammen. Das Ergebnis sind Umweltbelastungspunkte (UBP). Weitere Bewertungsarten stellen einzelne Umweltbelastungsaspekte wie die Treibhausgasemissionen dar.

An den Anfang scrollen