Überspringen zu Hauptinhalt
« zurück zum Glossar Baubiologie

Drehstrom, Dreiphasenstrom, ein System aus drei Wechselströmen gleicher Frequenz, die um je 120° phasenverschoben sind. Drehstrom kann bei gleichem Leitungsquerschnitt mehr Leistung übertragen als Einphasenwechselstrom. Hausanschlüsse erfolgen im allgemeinen mit Drehstrom, die Außenleiter werden dann mehr oder weniger zufällig auf die Räume verteilt.

siehe auch https://www.baubio-logisch.de/glossar/dreiphasen-wechselstrom/

« zurück zum Glossar Baubiologie
An den Anfang scrollen